7. bis 9. Klasse: die Weichen für die Zukunft stellen

In unseren Sekundarschulen begleiten wir Jugendliche auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit. Wir legen Wert darauf, dass sie neben dem Schulstoff auch überfachliche Kompetenzen üben und vertiefen und dass sie zunehmend eigenständig lernen. Die Berufswahl erhält viel Raum: Jede Schülerin und jeden Schüler unterstützen wir individuell bei der Lehrstellensuche oder der Vorbereitung auf eine Aufnahmeprüfung ans Gymnasium oder eine andere weiterführende Schule.

An den Sekundarschulen der Academia wird nach dem Lehrplan 21 unterrichtet, an den drei bilingualen Schulen (deutsch/englisch) zudem nach dem Cambridge International Curriculum. Alle Schulen sind offiziell anerkannt.

Engagiert, familiär, individuell: die Primar- und Sekundarschule in Reinach (BL).

«Wir nehmen uns Zeit für unsere Schülerinnen und Schüler und unterstützen sie gezielt zu den Themen «Berufsfindung» und «Lerntechnik». In unserem familiären Lernumfeld nehmen wir eine definitive Niveauzuteilung erst in der 8. Klasse vor, was den Selektionsdruck vermindert und den Schülerinnen und Schülern die nötige Zeit gibt, sich zu entfalten.»
Michelle Negro, Schulleiterin Primar & Sek

www.academia-primar-sek.ch

Natürlich zweisprachig: unsere bilingualen Tagesschulen in Basel und Winterthur.

«Unsere Sekundarschule bereitet die Schülerinnen und Schüler ideal auf ihren weiteren Bildungsweg auf Sekundarstufe II vor. Wir kreieren ein unterstützendes Lernumfeld mit einem ausgewogenen Anteil an wissenschaftlichem, projektorientiertem und experimentellem Arbeiten. So entwickeln unsere Schülerinnen und Schüler individuelle Lernkompetenzen. Ich bin stolz auf unsere Lehrerkräfte, die mit grosser Leidenschaft das Beste aus jedem einzelnen Schüler und jeder einzelnen Schülerin herausholen.»
Jarrod Brauer, Schulleiter Bilingual School

www.academia-bilingual.ch

Seit 1996 in Küsnacht: Pionierin der zweisprachigen Volksschulbildung im Bezirk Meilen und Umgebung.

«Jugendliche in diesem Alter brauchen gleichzeitig Unabhängigkeit und Unterstützung. Unsere Sek bietet genau dies. Die kleinen Klassen ermöglichen einen optimalen Unterricht. Zeit und Energie werden investiert, um sicherzustellen, dass unsere Schülerinnen und Schüler die Lerninhalte verstehen, schulisch und emotional wachsen und Lernstrategien und Lerngewohnheiten erwerben, die ihnen lebenslang nützen. Damit stehen ihnen die Türen für zahlreiche Bildungswege nach der Sek offen.»
Elizabeth Suter, Schulleiterin Terra Nova

www.terra-nova.ch

«Überschaubare Grösse der Klassen, der Schule im Allgemeinen und eine Schulleitung nahe an der Basis. Dies ermöglicht ein individuelles Fordern und Fördern der Schülerinnen und Schüler.»